Wohin mit dem Kaugummi?

Das hier ist ein Gastbeitrag von einem befreundeten Pärchen, das ich über Twitter kennengelernt haben. Die Beiden sind unter den Namen @falbalus und @Hirnventrikel bei Twitter zu finden. Ihre Spielbeziehung ist noch ganz frisch. Michael ist schon länger in der BDSM-Szene unterwegs. Susi ist ganz neu und seine Novizin. Eines ihrer Erlebnisse hat sie für mich aufgeschrieben. Es passt insofern gut zu meinem Blog, weil auch dabei sich ganz viel im weiblichen Kopf abspielt.

Wohin mit dem Kaugummi?
Samstagabend, ich fahre nach dem Mädels-Kino-Abend zu Michael. Dort angekommen finde ich einen Zettel an der Haustür mit folgenden Anweisungen:

Bild Blog Gast

Ich grinse sehr breit nehme den Zettel ab und betrete seine Wohnung. Alles ist dezent mit Teelichtern beleuchtet. Ich gehe in die Küche, entkleide mich und denke noch, dass ich den Kaugummi nicht vergessen darf und „zack“ zu spät: Ich liege Bäuchlings auf dem Bett, die rechte Hand an der Manschette bereits befestigt, die Augen verbunden und warte auf ihn.

Gerade als die Wohnzimmertür aufgeht, fällt mir der Kaugummi ein: „MIST“ zu Spät. Ich überlege noch den Kaugummi runter zu schlucken, aber auch das misslingt mir. Er betritt das Schlafzimmer und fesselt meine linke Hand, lässt mir aber etwas Bewegungsfreiheit. Anstatt mich auf die Situation zu konzentrieren, überlege ich wie ich diesen verdammten Kaugummi loswerde. Michael bindet mir die Füße fest und geht um das Bett herum. Ich nutze die Chance drehe den Kopf auf die linke Seite und nehme den Kaugummi zwischen die Finger. Und nun…. ? Ich habe den Kaugummi eine Zeit zwischen den Fingern, aufs Bettlaken damit „Nein“, also fällt mir nur der Bettpfosten ein. Kurzer Hand wird der Kaugummi dort hinter geklebt, damit er ihn nicht sehen kann. Erleichtert das Kaugummi losgeworden zu sein, können sich meine Gedanken jetzt dem Spiel widmen.

Heute Morgen dann greife ich hinter den Bettpfosten um das Kaugummi zu entsorgen und erzähle ihm von meiner gestrigen Not.
Wir haben herzhaft gelacht.

10 Kommentare zu “Wohin mit dem Kaugummi?

  1. Schöner Beitrag und toll, dass man dann am nächsten Tag gemeinsam darüber lachen kann. Aber die Einzelheiten, was die beiden da gemacht haben, hätten mich doch schon interessiert. Schade, dass sie darüber nichts geschrieben hat.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Wohin mit dem Kaugummi? | seitenspringerin | The Training of O

  3. Pingback: Wohin mit dem Kaugummi? | seitenspringerin – The Training of O

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s