Mädeslabend und Penisquartett

Welcher Mann würde nicht gerne mal Mäuschen bei einem Mädelsabend spielen? Worüber reden Frauen so, wenn sie unter sich sind?
Also ich kann euch verraten, worum es bei meinem letzten Mädelsabend ging. (Mit den beiden Mädels, die mir auch manchmal ein Alibi geben..)
Okay ich bin nicht ganz unschuldig dran, aber irgendwann ging es um das Thema Penisse. Ich hab die Geschichte mit den vielen Penisbildern erzählt, die ich so geschickt bekommen hatte. Worauf hin eine Diskussion über die Ästhetik von Männer- und Frauenkörpern entstand. Meine Freundinnen waren sich einig, dass Männer komplett nackt nicht ästhetisch aussehen würden, wohingegen ich Penissen auch durchaus was abgewinnen kann. Darüber hinaus war mein Todschlagargument, dass es nur eine Sache der Darstellung ist. Denn Frauen mit gespreizten Beinen versprühen, meiner Meinung nach, auch nicht besonders viel mehr Ästhetik als nackte Männer, deren bestes Stück frau sieht. Nun ja, da mussten mir die beiden dann zumindest recht geben.

Irgendwann später stellte ich die These auf, dass jeder Mann auf dem Planeten schon mal seinen Schwanz vermessen hat. (Vermutlich noch mit dem Lineal aus dem Schulmäppchen). Ich begründete dies damit, dass Männer Autos und Computer schließlich auch nach technischen Daten kaufen und deswegen mit 100-prozentiger Sicherheit die Daten ihrer eigenen „Hardware“ kennen würden. Die Mädels mussten lachen, waren aber noch nicht überzeugt.

Es wurde schnell der Freund einer der beiden zu Rate gezogen (er war nicht weit weg) und er grinste nur breit und meinte: „Und wenn man schon beim Länge messen ist, dann kann man ja gleich noch Durchmesser und Umfang usw. mit messen..“
Jihhaa, also doch recht gehabt..
Der Umstand, dass Männer ihr bestes Stück scheinbar komplett vermessen, ließ unsere Phantasie sprühen und wir kamen auf die glorreiche Idee, dass eigentlich das optimale Spiel ein Penisquartett wäre. Länge, Durchmesser, durchschnittliche Standdauer, Abspritzmenge.. jede Menge Daten also, die sich für ein Quartettspiel vergleichen ließen.. Und der Joker ist dann der Vibrator..lol. Gesetzt dem unwahrscheinlichen Fall, dass das noch niemand erfunden hat, melde ich hiermit das Patent auf diese Idee an.

Über den Erfolg des Spiels waren wir drei uns schnell einig, aber nicht ob nun Männer oder Frauen die Zielgruppe des Spiel sein würden. Meine Freundin meinte, dass es der Klassiker für einen Junggesellinnenabschied wäre, ich hingegen war der Überzeugung, dass Penisse auf Männer einen gewissen Reiz ausüben und sie es deswegen spielen würden. (Und im Geiste Vergleiche anstellen) Ich begründete dies damit, dass ich gelesen hatte, dass ein wichtiger Bestandteil von Pornos für Männer immer auch Penisse sind. Wir wurden uns jedenfalls nur einig, dass es eines geben müsste..

Im weiteren Verlauf des Abends stellte ich nochmal die Frage, wie frau denn am besten ein Bild des ganzen männlichen Stolzes kommentieren sollte. (Siehe Blogeintrag über Penisbilder). Ich bekam von einer der beiden den Tipp, dass ich ihn am besten gar nicht kommentieren sollte, sondern gleich schreibe, was ich mit dem „geilen Schwanz“ (weiterer Tipp von jemand anderem) denn alles anfangen würde. Oh ja, ich hätte da schon ne Idee 🙂

2 Kommentare zu “Mädeslabend und Penisquartett

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s