Menschen, die sich lieben sind manchmal sehr unfair zueinander

Achtung, dieser Eintrag ist im Affekt geschrieben..:-) Manchmal ist das Blog dann mein Ventil.

Tom, mal wieder Tom..
Liebe lässt Menschen manchmal ziemlich unfair miteinander umgehen..

Aber ich hab hier mal einfach die Kommunikation 1:1 wieder gegeben, die zeigt, wie aus einem harmlosen Gespräch ein komplettes Ende wird, in etwas mehr als zwei Stunden. Ich kommentiere zwischen rein meine Gefühlslage.

Remi: Erzähl wie war Wiesn.
7. Okt, 11:16 – Tom: Der Hammer! Die bisher beste Tour und das will was heißen
7. Okt, 11:17 – Remi: Warum das?
7. Okt, 11:18 – Tom: Leute, Stimmung, Bier, alles einfach…
7. Okt, 11:26 – Remi: Cool 😉
7. Okt, 11:29 – Remi: Hach so nah warst du und ich hab dich trotzdem nicht gesehen
7. Okt, 11:29 – Remi: Viel geflirtet?
7. Okt, 11:30 – Tom: Nun ja… Sozusagen… ^^
7. Okt, 11:31 – Remi: Das heißt?
7. Okt, 11:33 – Tom: Na ja… Samstag eigentlich nur mit einer jungen Dame… Das dann aber, wie soll ich sagen, recht intensiv… 😉
7. Okt, 11:33 – Remi: Sex?
7. Okt, 11:34 – Tom: Ich hab nicht alleine geschlafen… Genau genommen hab ich fast gar nicht geschlafen, obwohl ich recht früh im Bett war…
7. Okt, 11:34 – Tom: Also ja…
7. Okt, 11:34 – Remi: Soso
7. Okt, 11:35 – Remi: 😉
7. Okt, 11:35 – Remi: Seht ihr euch wieder?
7. Okt, 11:35 – Remi: Wars gut?
7. Okt, 11:36 – Tom: Denke nicht. Wissen ja außer Alter, Vorname und Herkunft sowie Beruf nix voneinander!
7. Okt, 11:37 – Tom: Aber ja, war es… Sie ist erst gestern um 12 gegangen, als ich auschecken musste
7. Okt, 11:37 – Remi: Dann war es besser dass ich nicht da war 😉
7. Okt, 11:37 – Remi: Trotzdem nicht Nummern getauscht
7. Okt, 11:38 – Remi: Sowas
7. Okt, 11:38 – Remi: Lol ich bin eifersüchtig 😉
7. Okt, 11:39 – Tom: Nein. Eigentlich war uns Beiden klar, dass es einmalig bleibt! Zum Einen wg der Entfernung und zum Anderen auch wg dem Alter… Das gilt jedenfalls für mich…
7. Okt, 11:39 – Remi: Wie alt war sie?
7. Okt, 11:39 – Tom: Anfang 20.
7. Okt, 11:40 – Remi: Da mach dich noch einmal lustig wenn meine Männer zehn jahre älter sind
7. Okt, 11:41 – Tom: Jaaaaa… Das hab ich dann auch zwischenzeitlich mal so gedacht… ^^
7. Okt, 11:42 – Tom: Aber egal! Es war geil, wir hatten Spass, alles gut! Und ich denke, ich werde sie finden können, wenn ich sie suche. So groß ist ihr Ort ja nicht…

Okay, das war die Stelle, an der ich wirklich eifersüchtig war. Als er schreibt, dass er sie wiederfinden kann, wenn er möchte und das auch im Hinterkopf hat. Ich war eifersüchtig, obwohl ich ja nichts mehr von ihm habe. Er hat unsere Affäre beendet und ich hab es immernoch nicht ganz verwunden, auch wenn ich meistens gut damit umgehen kann.. Eigentlich weiß ich, dass er in mir auch manchmal jemandem zum reden sieht, über seine Affären, da er sonst mit niemandem drüber reden kann. Zumindest hat es sich so für mich angefühlt. Darum nehme ich es ihm, wenn ich wieder im rationalen Denkmodu bin, nicht übel. Außerdem hab ich oben nochmal darauf rumgeritten, dass er mir immer vorgehalten hat, dass Sex mit Männern die zehn Jahr älter sind irgendwie eklig ist, was ich nie verstehen konnte. Aber ich hätte das auch nicht nochmal auspacken müssen. Ab da nahm es seinen Lauf. Das führte dann zu komischen Aussagen meinerseits, wie:

7. Okt, 11:43 – Tom: Haben zumindest gesagt, wir sehen uns nächstes Jahr im gleichen Zelt am ersten Oktober-WE wieder! Mal schauen… 😉
7. Okt, 11:43 – Remi: Sex beim ersten Treffen
7. Okt, 11:43 – Remi: Du hast mehr Sex als ich. Wollte ich nur mal festhalten

Hätte ich mir auch sparen können, aber da war ich nicht zu bremsen. Bezog sich auf den Sex beim ersten Date mit dem Alten Mann.. Wobei zugegebenermaßen sagte er immer, dass er Weggehen von seiner Regel „Kein Sex beim ersten Date“ ausnimmt, aber ich bin nicht dazu gekommen, ihm das zu schreiben. Also war ich auch ein wenig unfair. Und ich Depp, ich musste unbedingt auch drauf rumreiten, dass er wohl zur Zeit mehr Sex hat, als ich..Aber das lag daran, dass er mir immer das Gefühl gibt, dass nur ich wild rumzuvögele..Fairerweise hat er eigentlich nur dauerhafte Affären. Und ich immerhin keine Beziehung.. Naja

7. Okt, 11:46 – Tom: Zwischen geplantem Date und besoffenem ONS ist ja wohl ein ziemlicher Unterschied… 😉
7. Okt, 11:46 – Remi: Soso, ich hatte auch getrunken – Zwei caipis
7. Okt, 11:46 – Tom: Außerdem hätte ich nie im Leben geglaubt, dass sie wirklich mit ins Hotel kommt… Obwohl es fast klar war, nachdem ihr Freund gegangen war, dass noch mehr passiert…
7. Okt, 11:48 – Remi: Das bezog sich auf den abend mit dem Alten Mann
7. Okt, 11:48 – Remi: Ich hatte ne Weile keinen
7. Okt, 11:50 – Remi: Es freut mich dass du guten geilen Sex hattest
7. Okt, 11:50 – Tom: Danke…
7. Okt, 11:50 – Remi: Aber manchmal ist es halt nicht so einfach
7. Okt, 11:50 – Remi: Ich muss aufhören mich zu ärgern
7. Okt, 11:51 – Tom: Und hättest du nicht so doof nachgefragt, hätte ich es dir gar nicht gesagt… Will dich ja nicht verletzen oder so…
7. Okt, 11:51 – Remi: Schon okay
7. Okt, 11:51 – Tom: Worüber ärgerst du dich noch?
7. Okt, 11:51 – Remi: Egal
7. Okt, 11:51 – Tom: Sprich ruhig
7. Okt, 11:51 – Remi: Nein

Das wäre der Moment gewesen, sich zu verabschieden und immer mal wieder losen Kontakt zu haben, so wie es bisher für mich gut funktioniert hat.. Mann…

7. Okt, 11:52 – Remi: Die neuerliche Diskussion führt zu nix
7. Okt, 11:53 – Remi: Aber ich hatte weder geplant noch damit gerechnet, dass damals was läuft. Ich hatte was getrunken. Und dass mir ein Mann im Auto die Augen verbindet, das wird in meinem ganzen Leben nicht mehr vorkommen.

Aber da war es aus mir rausgeplatzt… Verdammt.. Warum..

7. Okt, 11:53 – Tom: Stimmt, ist wohl so. Habe ja in einigen deiner Blog-Aussagen schon gemerkt, dass du nicht wirklich verstehst, worum es mir damals ging. Der alte Mann war doch nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat
7. Okt, 11:54 – Remi: Vermutlich hast du Recht
7. Okt, 11:55 – Remi: Aber ich will dir nur zeigen, dass du manches dass du mir vorwirfst auch nicht anders machst
7. Okt, 11:56 – Tom: Habe ich nie bestritten
7. Okt, 11:56 – Tom: Und auch nicht, dass das Eine oder Andere damals vielleicht etwas übertrieben war. Aber das Gesamtbild hat halt einfach nicht mehr gepasst! Ich habe mich zu häufig über Inkonsequenz, lockerem Auslegen der Regeln etc geärgert und da war das dann tatsächlich der viel zitierte Tropfen
7. Okt, 11:58 – Remi: Das ist was anderes
7. Okt, 11:59 – Remi: Das klingt wie wenn man in ner Beziehung sagt „ich liebe dich einfach nicht mehr.“ und ist leichter zu akzeptieren
7. Okt, 12:00 – Remi: Naja dann ist das so.. Das kann ich eher hinnehmen, als den Abschuss wegen des Alten Mannes

So da war ich eigentlich auch versöhnt. Damit kann ich besser umgehen, als immer zu glauben, er hat nur wegen der einen Regelübertretung mit dem Alten Mann die Affäre beendet.

7. Okt, 12:06 – Tom: Habe auch nie was Anderes gesagt… Aber du wolltest das nie hören…
7. Okt, 12:07 – Remi: Mag sein
7. Okt, 12:12 – Tom: Geht’s dir jetzt besser damit?
7. Okt, 12:12 – Remi: Die Zeit heilt alle Wunden
7. Okt, 12:15 – Tom: Freut mich, wenn dir jetzt vielleicht ein Licht aufgeht…
7. Okt, 12:16 – Remi: In der Kombination mit dem Blog konnte das nicht funktionieren
7. Okt, 12:28 – Tom: Auch das habe ich dir mehrfach gesagt… Dein Leben für den Blog hat viel kaputt gemacht! Da hat doch überhaupt erst zu den Regeln geführt. Normal ist es mir doch egal, wenn du beim ersten oder doch erst beim 2., 3. Date Sex hast. Aber ich hätte irgendwann den Eindruck, dass du sofort mit jedem Date ficken musst, um ne neue Geschichte zu haben und habe gehofft, deinen Blick damit etwas zu schärfen!

AHHH, wieso muss ich auch immernoch einen nachlegen. Ich wollte damit aber eigentlich nur sagen, dass durch die Transparenz die mein Blog ihm über das was ich tue gibt, kann es nicht funktionieren. Bei allen anderen Affären weiß er schlicht nicht was sie tun, und damit lebt es sich leichter..

Dann bin ich Auto gefahren und habe nicht mehr geantwortet.

7. Okt, 12:41 – Remi: Grad die Ergebnisse vom Frauenarzt
7. Okt, 12:41 – Remi: Alles negativ juhu
7. Okt, 12:41 – Remi: Hiv, Hepatitis, Clamydien

Das Thema bekommt nochmal einen eigenen Blogeintrag. Aber tragisch, dass es sich dann so hochschaukelt.

7. Okt, 12:42 – Tom: Na dann Glückwunsch!
7. Okt, 12:43 – Tom: Glück gehabt, hm? 😉

Diese Bemerkung war eigentlich der Auslöser für den finalen Streit. Die hat mich mega auf die Palme gebracht. Denn wir haben in unserer Affäre auch relativ schnell ohne Verhütung miteinander geschlafen. Er wollte darauf hinaus, dass JD mich bei unserer ersten Session ohne Kondom gefickt hat, was so nicht vereinbart war, ich mit ihm drüber geredet hatte und es ihm verziehen habe. Ansonsten habe ich mir immer viele Gedanken über Verhütung gemacht.

7. Okt, 12:47 – Remi: Manchmal bist du ein Arsch
7. Okt, 12:55 – Tom: Wieso das denn jetzt?
7. Okt, 12:57 – Remi: Verhütest du bei Svenja?

Okay, da bin ich zu weit gegangen. Aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass er es nicht tut, was eigentlich völlig okay ist, Aber er mir dasselbe vorhält.

7. Okt, 12:59 – Tom: Sorry, aber ich werde mich zu Dingen, die Svenja betreffen, nicht mehr weiter äußern! Fand sie neulich gar nicht so gut, dass du über unser Treffen Bescheid wusstest

Ich hatte mir ihr über das Treffen geredet, als ich mich während meines Bremen Aufenthalts mit ihr zum Frühstücken getroffen hatte. Aber ganz neutral. Schön zu erfahren, dass es sie stört, dass ich es wußte- Aber das ist ja auch nicht wichtig.

7. Okt, 13:00 – Remi: Kann mir ja auch wurscht sein dann, aber versteh ich nicht
7. Okt, 13:01 – Tom: Boah bist du pissig! Man wird ja wohl noch mal nen Scherz machen dürfen

Da war ich sauer, und die Nummer mit dem vermeintlichen Scherz hat es nicht besser gemacht.

7. Okt, 13:02 – Remi: Haha
7. Okt, 13:04 – Remi: Hätte mich geärgert, denn ich hätte nicht verstanden warum
7. Okt, 13:04 – Remi: Das klang so als hätte ich versucht euch gegeneinander auszuspielen
7. Okt, 13:06 – Tom: Nein, hast du nicht. Aber ich werde trotzdem keinerlei Details aus der Affäre mehr preisgeben!
7. Okt, 13:06 – Remi: Und kurz kurz vorher unterstellst du mir noch dass ich komplett unverantwortlich wäre und nur Glück gehabt habe, dass ich jetzt nicht HIV habe
7. Okt, 13:06 – Remi: Da hält sich mein Humor in Grenzen
7. Okt, 13:07 – Remi: Ich bin mir relativ sicher dass ihr keinen Gummi benutzt

Ja, das würde ich gerne zurücknehmen. Aber im Kern der Sache verurteilt er mich für was, was er auch nicht anders macht. Am Ende kann er sich auch nach einem halben Jahr nicht sicherer sein, dass da nix is, als ich nach dem ersten Treffen.

7. Okt, 13:07 – Tom: Wie du meinst
7. Okt, 13:08 – Tom: Selbst wenn es so wäre: wir haben seit fast einem Jahr regelmäßig Sex. Ist was Anderes als beim 2. oder 3. Treffen, oder?
7. Okt, 13:08 – Remi: Is immer anders
7. Okt, 13:08 – Remi: Bei dir

AHHH, ich Depp. Aber ich war wirklich verletzt, von seinem Kommentar oben.

7. Okt, 13:09 – Tom: Remi, sorry, aber darauf habe ich echt keinen Bock!
7. Okt, 13:09 – Remi: Ich beende das Gespräch jetzt, sonst reden wir nie mehr miteinander

Ich wollte nur sagen, dass es besser ist, wenn wir uns erst wieder schreiben, wenn wir uns beruhigt haben. Mir erhitzten Gemütern bringt es nichts. Und ich wollte erst in Ruhe reflektieren und mich nicht zu weiteren Aussagen verleiten lassen, die ich bereue, aber da war es von seiner Seite nicht mehr aufzuhalten..

7. Okt, 13:09 – Remi: Das macht keinen Unterschied
7. Okt, 13:09 – Remi: Keinen
7. Okt, 13:10 – Tom: Ok, dann lass uns den Kontakt jetzt beenden. Ist vielleicht besser so
7. Okt, 13:10 – Remi: Bis irgendwann
7. Okt, 13:10 – Remi: Wenn ich nicht mehr wütend bin

7. Okt, 13:11 – Tom: Tut mir leid, dass das jetzt offenbar so endet
7. Okt, 13:12 – Tom: Aber ich bin das Vergleichen satt
7. Okt, 13:12 – Remi: Weil du dir immer ein vernünftigeres Urteil zu traust als mir
7. Okt, 13:12 – Tom: Und werde mich vor dir nicht mehr rechtfertigen, so wie du es auch nicht vor mir tust
7. Okt, 13:13 – Remi: An deiner Reaktion merke ich aber, dass der Punkt wund ist
7. Okt, 13:13 – Tom: Remi, mir reicht es jetzt. Ich habe keine Lust auf diesen Mist!
7. Okt, 13:13 – Remi: Okay
7. Okt, 13:13 – Remi: Muss ich akzeptieren
7. Okt, 13:14 – Tom: Wund? Wenn du damit „es geht mir auf den Sack, weil es schlicht und ergreifend für uns, egal wie, keine Relevanz hat“ meinst, dann hast du Recht
7. Okt, 13:14 – Remi: Okay
7. Okt, 13:15 – Remi: Ich werde dir in Ruhe eine Email schreiben .. Ließ sie oder nicht
7. Okt, 13:15 – Remi: Mach es gut
7. Okt, 13:15 – Tom: Ciao

So enden Beziehungen.. Menschen, die sich irgendwie lieben, behandeln sich unfair, weil sie in ihren Gefühlen gefangen sind. Das macht mich sehr traurig.. Aber ich hab das nicht mehr in der Hand. Er hat sich entschieden. Das einzige Positive das für mich daraus bleibt ist, dass er mich wirklich gemocht haben muss. Sonst wäre dieser Streit nicht passiert..

Keine Ahnung, was passiert. Ich lerne, dass wenn es hätte mir dem losen Kontakt funktionieren sollen, dann muss ich das Nachkarteln lassen und seine Entscheidung ein für alle Mal akzeptieren. AKZEPTIEREN, dass er sich entschieden hat, gegen mich als Affäre..

Warum hänge ich so an dem Kontakt mit ihm? Wäre es nicht leichter, es komplett abzubrechen? Ich bin kein Fan davon, Menschen den Rücken entgültig zukehren, wenn man sie wirklich gemocht hat. Ich hab auch zu allen meinen Exen einen Kontakt der okay ist. Mit dem einen mehr, mit dem anderen weniger. Aber ich kann mit allen sprechen. Aber das liegt dann wohl auch daran, dass die Dinge aus der Beziehung und deren Ende nicht mehr relevant waren. Und soweit war ich mit Tom wohl noch nicht.

60 Kommentare zu “Menschen, die sich lieben sind manchmal sehr unfair zueinander

  1. Mal wieder zeigst du dass du alles andere als Gefühlskalt bist. Sich da aber einzumischen ist mir nicht gestattet. Lediglich ein offenes Ohr zum zuhören kann ich dir bieten!
    Wie du schon selbst erkannt hast: Nur die Zeit heilt Wunden!

    Gefällt mir

  2. oh man, das hat jetzt aber echt Wunden aufgedeckt. Ein paar Dinge sind schwer zu verstehen, weil ich einige Hintergründe nicht kenne, aber…tja…ich kann die Gefühle danach dennoch nachvollziehen. Ich sag nur: dummes, verrissenes Oxytozin! Versaut alles!

    Gefällt mir

    • Das musste ich jetzt erst mal googlen.. 🙂 Oxytozin, war mir nicht geläufig.. Aber fieses Zeug.. Ja, manches versteht man wohl nur, wenn man das Blog schon länger verfolgt.. Hoffe ich zumindest.. Aber ich habe im Affekt geschrieben.. Hat mir geholfen, damit umzugehen.. Macht es nur nicht verständlicher.

      Gefällt mir

  3. Scheiße, das tut mir so leid. Ich weiß genau, wie du dich fühlst 😦 Ich glaube aber ehrlich, dass es am besten ist, wenn du den Kontakt komplett abbrichst. Tu es für dich selbst, nicht für ihn. Streite, wie dieser machen dich nur noch mehr kaputt und wenn du die Möglichkeit hast, ihn zu fragen, was er mit anderen tut, dann wirst du das auch fragen und es wird dich jedes Mal verletzen, wenn er antwortet.

    Fühl dich gedrückt!

    Gefällt mir

  4. Kenn sowas *schmunzel* wenn ich mal wieder nen Hasseintrag mache dann auch nur aus dem Affekt heraus ohne mal drüber geschlafen zu haben, was ich dann eh nicht könnte weil ich das Gefühl hätte es brennt wie flüssiges Lava in mir, und erst dann schlafen kann wenn ichs „losgeworden“ bin, obwohl auch danach noch Stundenlang nen Zorn hab, aber mei des ist halt so wenn man ein Gefühlsmensch ist, und Gefühle investiert hat….das man dann auch mal was loslässt das man danach gerne „bereut“ wobei bereuen auch ned wirklich Wahr ist, denn irgendwann ist man froh das es diesen finalen Streit gab und man endlich von dem lästigen Angehängsel befreit ist, und was das rumficken angeht. wenn Männer rumficken ist des Normal, wenn Frauen das machen sind sie Huren, kennen wir ja schon, drum werd ich ja ne Nonne, denn verführen darf man da ja immer noch *ggg*

    Gefällt mir

    • Aber ich hoffe mein Eintrag fühlt sich nicht wie ein Hasseintrag an.. 🙂
      Ich musste mich beim Lesen deines Kommentars ganz schön konzentrieren, weil du hast ja echt ohne Punkt (und Komma) geschrieben. Ich glaube es ging gar nicht darum, dass er rumficken darf und ich nicht. Er wollte mich immer vor Dingen schützen, verhindern, dass ich Fehler mache und ich hab das als einen Angriff in meine Urteilsfähigkeit angesehen.. Er hat es gut gemeint.. Ich war mir sicher, dass ich weiß was ich tue..

      Gefällt mir

      • Ne deiner ist kein Hasseintrag aber aus dem selben Motiv heraus verfasst wie wenn ich meine Hasseinträge schreibe, wobei ich das nur deshalb als Hasseinträge tituliere, weil ich manche Dinge anders benenne als die meisten so find ich zb etwas das andere nicht lustig finden komisch, aber ned weils komisch ist sondern weil ichs als komisch betitle, ach deutsche Sprache ist echt schwer, was muss ich Alien auch auf diesem Planeten stranden *ggg*

        Gefällt mir

  5. reden ist silber, schweigen ist gold, das einzige, was man nicht zurückholen kann ist das gesprochene wort (hier übertragend)…bitter und wahrscheinlich schade. ich knuddel dich mal!

    Gefällt mir

  6. Ach Sweety, was soll ich sagen. Ich meine, ich habe ja immer gesagt, das sehr viel Gefühl in dir steckt. Und ich wünschte………….. ! Nun ja, sicher wird er es sich noch überlegen. Manchmal kommt an die Menschen die man mag auch nicht wirklich ran. Jedenfalls gerade so mein Eindruck.
    Ich denk an dich !

    Gefällt mir

  7. Och Remi…. *seufz* Ich habe beim Lesen so oft die Augen zusammengekniffen, wie beim Horrorfilm, wenn man weiss, dass der Mörder gleich um die Ecke kommt… Weil ich wusste, was Du schreiben würdest, weil ich genauso war… manchmal noch bin, wenn ich mich nicht unter Kontrolle habe… Die verfickte Gefühlswelt… 🙂 Einmal Mann sein und nur mit dem Schwanz denken, das wärs *grins*
    Aufstehen – Abputzen – Weitergehen
    Mach Dir eine Abschiedsliste mit all den schönen und auch all den furchtbaren Dingen, die Dir zu ihm einfallen, verbrenn die und besauf Dich!
    Und ja, lösch alles von Deinem Handy, verschieb die Emails in einen Ordner, den Du nicht sofort sehen kannst…
    Es hat nicht sollen sein… Das Leben ist manchmal unfair und scheisse! Aber Du bist eine Kämpferin, also stehe auf und hol Dir Dein Leben zurück!
    (So, genug Kalendersprüche – Fühl Dich gedrückt!!! Wird alles gut, versprochen!)

    Gefällt mir

    • lach, ich stell mir gerade bildlich vor, wie du liest… Ja, das sind die „Oh nein, sag das jetzt bitte nicht..nein, nein NEIN“.. Momente. Die kenn ich..

      Ach ihr seid alle so süß. Mit Schreiben des Eintrags geht es mir schon wieder viel besser. Ist einfach so therapeutisch, das Ding.

      Und wenn ihr nicht aufhört so nette, liebe Dinge zu schreiben, dann fang ich nur wegen euch wieder zu heulen an..

      Gefällt mir

      • Aber so genau wars… immer so „ohneeein …nein…schreib das nicht…neeeeein“ 🙂

        Siehste, nur weil der doof ist und Dich nicht zu schätzen weiß, heißt das nicht, daß das kein Anderer tut 🙂

        Gefällt mir

    • Gute Frage.. Aber ansonsten käme es von meiner Seite her gar nicht so weit..Sonst gewinnen bei mir nicht die Gefühle so leicht Oberhand. Beim ihm kann ich es nicht wissen, aber es fühlt sich so an..

      Gefällt mir

      • Ohne Rückecho wird es immer Interpretation bleiben und ob damit richtig liegst oder falsch, ja mei, des ist halt deine persönliche Meinung die auch nur für dich alleine gilt, nicht für die anderen, und ob da nun Liebe bestanden haben soll, ich kanns mir ned vorstellen, Gefühle Ja, Liebe? Eher nicht, denn wenn ich wen liebe geh ich ned fremd auch ned im Suff auf der Wiesn …..also kann des keine Liebe gewesen sein, ausser die banale Bezeichnung „Liebe“ bezog sich auf die Polyamorie, das man viele menschen liebt aber dies eLiebe ist ja auch ne andere Liebe als die Liebe die zwei menschen eint die sich tatsächlich lieben und durch Dick und dünn gemeinsam gehen wollen…..und da des ja wohl eher ne Affäre war kanns ja keine Liebe gewesen sein, so genug Haargespalten, interessiert ja auch keinen, obs Liebe war oder keine, denn der Streit war, Remi war/ist verletzt, Thema erledigt….

        Gefällt mir

  8. Wow verdammt langer Eintrag 😉 Ich finde es fantastisch wenn Mensche ihre Gefühle offen zeigen und musste bei deinen Worten tatsächlich ein wenig schmunzeln da ich im Moment selber mit einem Tom zusammen bin. Das mit dem Alter finde ich nicht schlimm bei uns sind auch knapp 10 Jahre Altersunterschied und meiner Meinung nach geht es ja darum ob man sich versteht oder nicht 😉 Kopf hoch

    Gefällt mir

    • Eigentlich mag ich, um die Verdauung des Lesers (:-)) nicht überzustrapazieren auch keinen Einträge, die so lange sind.

      Aber Teilen wäre nicht gegangen und ich dachte, dass die WhatsApp-Kommunikation optisch noch halbwegs übersichtlich ist.

      Das Alter hat keine Relevanz für mich. Ich hab es auch nur angerissen, weil Tom mir vor ner Weile erklärt hat, dass er es eklig findet, wenn ich mit so alten Männern Sex habe. Aber aus der Warte seines ONS ist er in dem Fall auch so alt gewesen.. Von dem her konnte ich mir den Seitenhieb nicht verkneifen..

      Gefällt mir

  9. Tja, schön schief gelaufen. DAS kenn ich auch sehr gut. Eine solche Beziehung und ein Blog, der deine Themen so öffentlich behandelt, ist schon eine schwierige Klammer.

    Und mein Eindruck ist, egal wie liberal ihr beiden mit Sex und Liebe umgegangen seid, ist es eben nicht spurlos an zumindest einem vorbei gegangen.

    Ich kann nur für dich hoffen, dass er sich wieder meldet.
    Wenn du es denn willst.

    Gefällt mir

  10. Ich hab mich beim Lesen Eurer What’s App Nachrichten an so manches „fast-Drama“ mit Kurznachrichten erinnert. Nach dem letzten Mal hab ich mir geschworen die Emotionshurricans die mit Messenger losgetreten werden erst mit nem Tag Abstand zu lesen.
    Hat sich übrigens bewährt; aus ner Katastrophe die sich ergeben hätte wenn ich den Konflikt ausgetragen hätte, ist dadurch übrigens schon fast ne Slapstick-Komödie geworden über die wir am nächsten Tag herzlich gelacht haben.
    Aber – keine Gewähr dass sowas immer funktioniert. Vielleicht lauf ich schon beim nächsten Mal wieder in die Kurznachrichtenfalle.

    Und zum Thema Altersunterschiede schweig ich jetzt besser…

    Gefällt mir

      • Daran (an dem Verpassen des Ausstiegsmoments) hat ER aber auch einen gewaltigen Anteil….

        Schriftlich diskutieren / streiten hat ein gewaltiges Missverständnis-Potential. Ich habe solche Streits auch schon erlebt und weigere mich inzwischen, in schriftlicher Form Dinge zu diskutieren. Das geht mit mir nur noch im persönlichen Gespräch. Dort hat man neben Worten eben auch Mimik und Gestik.

        Zu den 10 Jahren Altersunterschied:
        Mein Ex-Mann war (und ist es wohl immer noch ;)) fast 10 Jahre älter als ich. Es ist nicht immer einfach – in keinem Alter. Was nicht heisst, dass es nicht funktionieren KANN – aber etwa gleich alt finde ich unproblematischer. Ich hatte auch nie wieder einen so grossen Unterschied (zumindest nicht bei Beziehungen und nicht in der Richtung *grins* – bei Affären ist mir das Alter völlig schnurz. Mit denen lebe ich nicht zusammen).

        Gräm Dich nicht und erhole Dich gut von dem Gespräch.

        Gefällt mir

        • Danke dir. Und wie so oft sieht die Welt am nächsten Tag schon wieder besser aus.

          Von Angesicht zu Angesicht wäre das auch nie so eskaliert. Ich finde Dinge schreiben sich leichter, als dass man sie ausspricht. Vermutlich hätten wir das ein oder andere so nicht gesagt.

          Gefällt mir

  11. Freundschaften, geliebte Menschen, …. …. begleiten uns im Leben, manche länger und manche kürzer oder manche vielleicht sogar ein ganzes Leben. Meistens ist diese Zeit aber begrenzt, da wir eben Menschen sind und uns mit den Jahren verändern, die anderen verändern sich auch und das kann dazuführen das man dann einfach nicht mehr zusammen passt oder diese andere Person vertreten kann.
    Kenne ich gut und diese Momente wo man zu begreifen beginnt, dass diese „Beziehung“ die man hatte am sterben ist, tut uns sehr weh, denn ein Stück von uns stirbt dabei mit.

    Aber, man sollte dieser Zeit dann nicht nachtrauern die man hatte, im ersten Moment ja, jedoch nicht unser ganzes restliches Leben dann. Die schönen Momente sollte man in Erinnerung behalten und dennoch sollte man nach vorne blicken und nicht zurück in die Vergangenheit.
    Jeder Schmerz kann vergehen, Jede Wunde kann heilen, aber nur dann wenn man weiter-macht, -blickt, -geht und nicht an dem Punkt stehen bleibt. 🙂

    Liebe Grüße und gute Gedanken noch mitschicke.

    Gefällt mir

  12. Dieser Beitrag ist unwürdig. Seelenstrip. Wofür? Hat was von Nachmittagsfernsehen fürs Prekariat.
    Besser du hättest darüber geschlafen und somit nochmals überdacht. Was soll das? Du verfolgst doch auch einen gewissen Anspruch. Ich schulde das mal Deiner relativen Jugend.

    Gefällt mir

    • Die Jugend hatte sich das durchaus überlegt. Den Beitrag gibt es deswegen, weil er zeigt, dass nicht immer alles Sonnenschein ist bei dem Lebensmodell, das ich da gerade praktiziere..

      Gefällt mir

      • Das kann man auch anders zeigen! Wen interessiert daß, seitenlanges Chatgeschwurbel? Billigstes Nachmittagstalkshowniveau. Das braucht niemand. Es gibt genügen Dreck auf der Welt, da muß ich nicht noch den Ungefilterten lesen oder veröffentlichen. Daß man sich schriftlich mißversteht, gerade beim whatsappen oder chatten, ist ein alter Hut, daß muß ich nicht seitenlang nachlesen oder dokumentieren.
        Und Du widersprichst Dir: zu Anfang schreibst Du, daß der Beitrag im Affekt geschrieben ist und hier kommentierst Du, daß Du Dir das wohl überlegt hast. Was nun?

        Gefällt mir

      • @ Loveyoudo du erinnerst mich an gewisse Vögel die sich auf meinem Blog wenn ich mal was ähnliches angelassen habe auch aufgeregt haben von wegen man hätte dies ned nötig und anderem bla bla, dein Beitrag ist ja auch ned besser als die Kommentare die man in deinem so arg Un-Favoritisierten NachmittagsFernseh-Niveau zu hören bekommt, es gibt ne simple Lösung wenns dir ned gefällt was da steht lies es nicht und schreib auch keinen Kommentar drunter, die Welt könnte so einfach sein, aber manche machens ja extra kompliziert …. *kopfschüttel*

        Gefällt mir

      • @STWENTYNINE: das ist doch schwar/weiß-Malerei! Es können doch mehrere Standpunkte stehen bleiben, ohne daß das irgendwelche Folgen hätte? Es ist doch gut, daß es unterschiedliche Meinungen und Geschmäcker gibt. Was ist daran erstrebenswert, wenn man, bis auf Details, einer Meinung ist und sich im Sichwohlfühlen badet, um nicht zu sagen selbstzufrieden schmort?
        Gerade weil ich die Person ernst nehme, die hier blogt, ist es doch gut, wenn ich ihr sage, daß ich etwas beschissen finde.
        Es gibt überhaupt keinen Grund für die Reaktion: „Dann lies halt nicht und schreibe keinen Kommentar!“ Die Reaktion würde ich sogar als hochbedenklich einstufen, weil sie der Ignoranz und Gleichgültigkeit Vorschub leistet.
        Ja, die Welt ist nicht einfach und sie wird auch nicht einfacher. Mit der Haltung aus Deinem Kommentar würdest Du sie ärmer machen in letzter Konsequenz sogar stumpf und langweilig, weil sich nur noch Leute austauschen, die eh einer Meinung sind. Ich mag nicht glauben, daß Du das wirklich wollen würdest.

        Gefällt mir

      • Doch doch ich seh es genau so schwarz und weiss wie du es mir unterstellst, drum schreiben wir ja auf unseren eigenen Blog um so manches was uns beschäftigt besser verarbeiten zu können, und wie Remi schon schrieb „wenns dir nicht gefällt musst es ja nicht lesen“ wo da nun n Problem zu erkennen wäre, ich seh keins.

        Drum hat man ja den eigenen Blog um da Administrative Rechte ausüben zu können und selber zu entscheiden was man an Kommentaren zulassen will und was nicht, und die meisten disqualifizieren sich mit ihren Aussagen eh irgendwann von selber …

        Und nochmals wie Remi auch schon mal schrieb wenn auch nicht in diesem Artikel, das sie den Blog drum hat um eben aufzuschreiben was sie beschäftigt, es zu Archivieren was sie beschäftigt und drum hat man sowas ja auch, wenn man allerdings dann irgendwann unterstellt bekommt man würde dies alles nur schreiben um im Mittelpunkt stehen zu wollen, sich mit unlauteren Mitteln ins Rampenlicht rücken zu wollen, dann hat man eben mit diesen Administrativen Rechten eben auch die Möglichkeit derartige Kommentare zu unterbinden.

        Mach ich nicht oft aber ab und an sehr wohl, also auf meinem Blog, den einen jeden Müll den manche dazu abzulassen pflegen muss ich da nicht gepostet haben…

        und wie ichs auch schon mal betonte wenns dir ned gefällt lies es halt nicht, des ist in etwa genauso unnütz wie ein Kropf am Hals wenn leute bei Bildern drunter schreiben „das Bild ist scheisse“ aber nicht dazu schreiben warum sie es scheisse finden, das ist mit Blogeinträgen das selbe, entweder hast was sinnvolles beizutragen oder man lässt es einfach sein, und wenn man selbst das ignoriert was die Blogbetreiberin geschrieben hat, sich noch mehrfach dafür „entschuldigt“ was sie echt ned machen hätte müssen, von wegen im Affekt geschrieben, ich weiss ned wo du da n Problem hast, ich hab da keins, ich kenn Remi jetzt hier vom Bloggen, und real auch zwischenzeitlich, und was sie schreibt find ich toll, weils a. ned nur gut zum lesen ist sondern b. auch sehr persönlich ist, und grad bei persönlichem darf man auch mal was schreiben das manche nicht lesen wollen.

        Ich glaube wenn wir mal n den Punkt kommen wo wir mit unseren Beiträgen denen gefallen zu haben die diese Beiträge lesen darf man anfangen Geld dafür zu kassieren denn dann hat man das Political Correcte Niveau einer Zeitung …

        Gefällt mir

    • Dies ist Remi’s Blog. Da kann sie schreiben, was sie will.
      Du bist hier – wie wir anderen alle – nur Gast.
      Der Anspruch, den Remi hier verfolgt, ist – soweit ich das beurteilen kann – nicht, möglichst viele Leute zu belustigen oder aufzugeilen, sondern hier loszuwerden, was sie beschäftigt. Das ist ihr gutes Recht.

      Selbstverständlich darfst du anderer Meinung sein, aber diese hier in dieser Form zu äußern, grenzt IMHO schon an Trollerei.

      Gefällt mir

      • @breakpoint @stwentynine lieb von euch zwei, dass ihr euch so für mich einsetzt.
        Ich weiß von wem die Kommentare kommen und kann sie einschätzen. Ich weiß, wie er sie gemeint hat. Also alles gut.

        Gefällt mir

  13. Oh … fast hätte ich mich an meinem Kaffee verschluckt, als ich das hier las, das kommt mir sooo gut bekannt vor…
    Diskutieren und Streiten via Chat ist nicht immer leicht, besser geht es im persönlichen Gespräch… wegen Mimik, Körpersprache und Stimme…
    Gestern Nacht das Gleiche bei mir ebenfalls passiert 😦 im Chat, da schlugen unsere Emotionen meterhohe Wellen… der Ausstieg aus dem Chat verpassten wir mehrmals… inzwischen sind wir gemeinsam von der Palme runter.
    Erhole dich gut von diesem Gespräch.

    Gefällt mir

  14. Remi

    Der Herbst ist da und protzt mit seinen Farben,
    da sitzt du nun mit Tränen auf den Wangen.
    Bald schon da werden Nebel langsam ziehen
    und deinen Kummer zärtlich fangen.

    So schnell vergessen, blass, ein graues Bild?
    So nah warst du des Helden Herzen.
    Was warst du kess, was warst du wild
    und doch, nach wilder Gier so folgten Schmerzen.

    Da sitzt du nun mit Reue leis‘ in deinem Sinn,
    ist es denn falsch, mit nackter Haut zu fangen?
    Du armes Ding. Du prächtiges Weib.
    Sein Herz, das konns’t du nicht erlangen.

    Oh Remy, du Bild von einer sinnlich Frau
    was schenkst du her, was gibst du preiss?
    Ich ahne es, nein, ich weiß es ganz genau
    ein wilder Prinz mit Schimmel und mit Stolz…

    er sieht dich nicht, er schmeckt dich nicht,
    nicht so wie du es hoffst. Doch sollte es sein,
    so wünsche ich dir, falls nahe er geritten,
    schenk nur ihm dein Herz und lass nicht lange bitten.

    Gefällt mir

  15. Remi, Du bist einfach zu devot. Selbst jetzt suchst Du den Fehler noch bei dir, das ist unglaublich.
    Er wollte dich beschützen? Wovor denn? Ich habe eher einen anderen Verdacht. Eine meiner FBs hat mir erzählt, dass sie grundsätzlich Probleme mit verheirateten Männern hat. Kein Kind von Traurigkeit hat sie auch mit anderen Männern Sex und macht auch keinen Hehl daraus. Die verheirateten Männer sind aber immer die, die Exklusivität wollen. Lassen sich einmal alle paar Monate blicken, wenn die Ehefrau mal nicht da ist und dann auch noch Exklusivität fordern? Es kann Tom auf gut Deutsch Scheiß egal sein, ob Du beim ersten oder X-ten Date mit einem Mann ins Bett steigst, oder er das Gefühl hat, Du steigst mit den Männern ins Bett, damit Du eine Geschichte hast. Das was ihm im Weg steht ist seine eigene Eifersucht, dich nicht exklusiv zu haben.
    Das passt auch ins Bild, dass er dich ohne Gummi ficken will. Wo ist das Problem offen zu sagen, „Schatz ich habe dich zwar lieb, aber mit der Sache mit JD werde ich dich bis zum Testergebnis nur noch mit Gummi nehmen?“
    Es formt sich da ein Bild von ihm, das gar nicht mehr so positiv aussieht, wie Du es sonst geschildert hast. Ich habe noch die Szene im Kopf, nach seinem ersten Ausraster, wo Du danach für ein Gespräch noch in Bremen warst und er danach schrieb, dass er dich gerne geküsst hätte. Damals habe ich schon gedacht, der Kerl hat keine Cojones. Warum beendet er es nicht ganz, sondern macht solch einen Eiertanz? Er war ja nicht mal in der Lage klar über seine Gefühle zu sprechen. Heute wird mir klar, dass er sich nur deiner sicher sein wollte. Nichts ist bequemer für einen verheirateten Mann mit mehreren Affären, die ihm über den Kopf wachsen, ein paar von ihnen einfach zu parken und bei Bedarf wieder zu reaktivieren. Es kommt immer mal vor, dass eine Affäre sich in eine feste Beziehung flüchtet oder nicht mehr die zweite Geige spielen möchte, dann ist es immer gut, jemanden in der Hinterhand zu haben um den Verlust auszugleichen.
    Vor diesem Hintergrund kannst Du dir sicher sein, dass der Blödsinn, Jessica hätte es nicht gefallen, dass Du über ihr Treffen mit Tom Bescheid wusstest, nicht auf Jessicas Haufen gewachsen ist, sondern auf seinem. Nichts ist übler für einen Mann wie Tom, wenn seine Affären sich untereinander kennen und sich austauschen. Die Gefahr, dass dabei seine Lügen aufgedeckt werden, ist dabei nämlich ziemlich groß.
    Ich muss Farbenfröhlich da zustimmen, dass die Liebe zwischen euch wahrscheinlich nur einseitig war. Wahre Liebe lässt frei, um es mit den Worten von Robert Betz zu sagen. Davon kann ich von ihm leider nichts sehen. Ganz im Gegenteil, verhält er sich mit seinem Regelwerk und dem was er von sich lässt, eher wie ein eifersüchtiger Gockel.
    Wie schon von einigen geschrieben, ist Textgame für die Katz. Es gibt zu viel, was missverstanden werden kann. Soweit ich mich erinnere, ist etwa 80% der Kommunikation zwischen Menschen non-verbal. D.h. diesen großen Anteil kann man auch mit Smilies nicht auffangen, da wir Menschen so einfach nicht funktionieren und zu viel Doppeldeutiges übrig bleibt. Das was der Sender meinte und das was der Empfänger versteht, geht beim Textgame häufig weit auseinander. Deshalb lieber telefonieren oder persönlich treffen, alles andere ist Bockmist.
    In diesem Zusammenhang, versuche nicht immer so viel zu interpretieren. Das gesagte/geschriebene Wort zählt nichts, Taten zählen. Ich kann viel erzählen, dass ich morgen mit Bodybuilding anfangen werde, es zählt aber nichts, wenn ich es dann nicht auch wirklich mache. Verstehst Du? Er stellt Regeln und ethische Grundsätze für Eure Beziehung auf, an die er sich nachweislich selber nicht hält. Was sagt das über den Typ aus?
    Bei dieser Aussage:
    „7. Okt, 11:46 – Tom: Außerdem hätte ich nie im Leben geglaubt, dass sie wirklich mit ins Hotel kommt… Obwohl es fast klar war, nachdem ihr Freund gegangen war, dass noch mehr passiert…“
    Habe ich schallend gelacht. Er konstruiert sich eine Realität, eine Begründung, um seine Tat von deiner zu unterscheiden bzw. zu entschuldigen. Was er glaubte, oder glaubte geglaubt zu haben ist doch absolut irrelevant. Er hat sie beim ersten Date gevögelt. Punkt. Der Whatsapp-Log ist voll von solchen Stellen, aber ich glaube das führt jetzt zu weit, die hier alle aufzuzeigen.
    Mach einen Schlussstrich, endgültig. Du verlängerst sonst nur das Drama. Es gibt genug Männer da draußen, die mindestens mit Tom ebenbürtig sind. Um es mit einem Leitsatz aus der Pickup-Szene zu sagen: FTOM- Fuck Ten Other Men, und Du wirst Tom bald vergessen haben (Wie passend FuckTOM).
    My2Cents

    Gefällt mir

    • OH wow, dein Kommi ist ja fast so lang wie mein Beitrag. FBs? (Fuckbuddies?)

      Naja es hat nichts mit devot sein zu tun, aber ich habe in unserer Kommuniaktion auch Fehler gemacht.

      Die Theorie mich zu parken finde ich nicht schlüssig. Ich wollte Sex mit ihm. Das wußte er.. Er hätte alles haben können. Warum sollte er das ablehnen? Und für was hinhalten, wenn er offensichtlich keinen Sex mehr will.. Dann habe ich als Affäre keine Verwendung mehr für ihn. Warum also trotzdem Kontakt halten?

      Gefällt mir

      • Ja, vielleicht sollte ich ja mal einen eigenen Blog aufmachen 😉
        Richtig, FB=Fickbekanntschaft oder auf Englisch Fuckbuddie.

        Remi, warum glaubst Du, sollte er den Sex nicht ablehnen? Männer sind nicht nur triebgesteuert, sondern können auch berechnend sein, wenn sie sich langfristig davon einen Vorteil versprechen ;).

        Wenn er mit dir wieder was angefangen hätte, hätte er wesentlich mehr Zeit in die Affäre stecken müssen. So kann er dich aber auf Sparflamme halten und brauch dich erst dann zu reaktivieren, wenn er sexuell unterversorgt ist. Und das Du immer noch scharf auf ihn warst, hast Du ihm ja mehr als einmal gezeigt.

        Gefällt mir

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s