Blowjob mitten in der Stadt, der Zweite

Und auch dieser geht auf das Konto des Bachelors.. Der letzte war ja mitten in der Innenstadt in seinem Auto..

Dieses Mal allerdings mitten im Wohngebiet. Seit ich aufgrund meiner Wohnsitutation nicht mehr zu mir gehen kann, ist es mit Treffen nicht so ganz einfach. Auch hat es zeitlich nicht geklappt und ich musste ihm zwei-/dreimal absagen. Als er mir dann wieder schrieb, hatte ich meine Tage und bot ihm deswegen einen Blowjob an. Mach ich ja gerne, aber ich hatte zugegebenermaßen auch ein schlechtes Gewissen, weil ich ihm ein paar Mal abgesagt hatte.

Wobei kurz vorher hätte es Mr. Bachelor fast geschafft, mich so zu nerven, dass ich ihn beinahe abgeschossen hätte. Es ging mal wieder darum, ob ich andere Männer habe. Er ist auch der einzige der so von gar nix weiß. Notgedrungen hab ich irgendwann gesagt, dass ich noch einen anderen Mann date, denn sonst hätte ich ja nur Sex mit ihm. Was aber zur Folge hat, dass er mich in jeder Email zu erst nach dem anderen fragt: „Hast du ihn schon gefickt? Wieso willst du ihn? Reiche ich dir nicht?“ Immer dieselbe Leier. Ich muss ja immer über das Maß seiner Selbstüberschätzung schmunzeln. Dieses Mal trieb er es auf die Spitze und er schrieb, dass er mir Sex mit dem anderen nur erlaubt, wenn er dabei sein kann.. Hahahaha, als ob er mir was zu erlauben hätte. Ich ignorierte seine Aussage einfach.

Wir hatten uns dann doch zum Blowjob verabredet. Zwei Minuten vor der vereinbarten Zeit parkte ich mein Auto. Da schrieb er eine Mail: „Kommst du noch?“.. Als ich dann um Punkt noch zehn Schritte von seinem Auto weg war schrieb er: „Dann fahr ich jetzt. Schade“.. Gott ich könnte keine Beziehung mit ihm führen, die Spielchen würden mir so auf den Zeiger gehen. Aber als Affäre unterhält es mich.

Ich stellte mich an sein Fenster und er deutete an, dass ich einsteigen soll. Tat ich. Mitten im Wohngebiet waren wir. Ich war gespannt, wo die Fahrt hingehen würde. Er fuhr einmal um den Block, fand aber keinen ungestörten Ort. War klar, mitten im Wohngebiet. Dann stellte er sich in eine Parklücke vor der ziemlich hohe Bäume waren. Daneben standen Autos. O Gott, trotzdem wie auf dem Präsentierteller. Die Häuser waren so hoch, dass man leicht von oben ins Auto schauen konnte. Nachdem er nochmal versichtert hatte, dass er genau an dieser Stelle einen Blowjob wollte, packte er auch schon seinen ziemlich steifen Schwanz aus. Aber gut, ich muss mich ja nicht entspannen.
Er saß auf seinem Sitz und ich beute mich rüber. Ziemlich unbequem über die Mittelkonsole. Sein Schwanz steckte auf Grund der Umstände quer in meinem Mund. Das machte die Sache ziemlich anstrengend.

Ich gab alles, musste aber immer wieder absetzen, weil mir der Kiefer schmerzte. Irgendwann entzog sich der Bachelor mir und ich sah aus dem Fenster. Die Besitzerin der Reinigungsfirma, die nicht weit von seinem Auto entfernt war, gönnte sich eine Zigarettenpause. Während dieser Ewigkeit erzählte er mir von seinem letzten Termin und zeigte mir das dazu passende Prospekt der Immobilie.

Als sie wieder zurück an die Arbeit ging, war sein Schwanz in sich zusammengefallen und ich musste ihn erst wieder steif blasen. Dabei ging der Bachelor dann zu seiner Spezialität über und erzählte mir, während ich blies, sein Kopfkino.. Was er denn nun gerade gerne tun würde. Nachdem ich in der Position nicht optimal blasen konnte, nahm er seine Hand zur Hilfe und wichste sich. Kurz bevor er kam, drückte er meinen Kopf auf seinen Schwanz und ergoß sich in meinen Mund. Ich richtete mich auf, öffnete die Autotür und spuckte alles postwendend aus. Dann ein kurzes „Ciao, bis bald“ und ich hüpfte aus dem Auto..

Am nächsten Tag schrieb er mir, dass er es sehr genossen hat, meinen Lippen mal wieder zu spüren.. Na immerhin…

7 Kommentare zu “Blowjob mitten in der Stadt, der Zweite

    • Ich wunder mich auch manchmal über mich selbst. Denn meine Zeigefreude hält sich sehr in Grenzen. Aber von mir hat man ja auch nichts gesehen. Das hätte ich dann wohl nicht mitgemacht.

      Gefällt mir

  1. Also, wie du ja weißt, bin ich immer ehrlich. Und ich muß schon sagen, da bin ich doch glatt ein wenig neidisch. Also ich würde mich auf gern mal so in der Stadt treffen……….. ! Allerdings würde ich mir den Ablauf vielleicht ein wenig anders vorstellen. Wenigstens für dich ein wenig bequemer ! 🙂

    Gefällt mir

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s