Spielzeugs…

Schon wieder eine ganze Weile nix gebloggt. Aber die Zeiten sind ja auch ruhiger. Ich kompensiere das Social Distancing mit Überstunden und Sport, deswegen mache ich unter der Woche quasi nix anderes. Die Wochenenden verbringe ich in meiner winzigen Wohnung. Heute habe ich glaube ich noch kein Wort gesprochen. Aber ich habe ja auch niemanden gesehen. Ich hänge viel Zeit in Sozialen Netzwerken rum. Nicht sehr spannend so weit.

Heute bin ich dafür rollig wie ein Teenager. In normalen Zeiten wäre ich dann heute Abend losgezogen. Club oder Kino oder Date. Aber die Zeiten sind ja nicht normal. Dafür hatte ich mir ja Spielzeug bestellt für mich. Ich bin euch noch den Test meines Vibrators schuldig.

Dank Corona habe ich das Spielzeug wieder für mich entdeckt. Rückblickend mache ich da wohl immer so Phasen durch. Mal mehr Spielzeug, mal weniger. Hängt irgendwie auch mit den Lovern zusammen. So ein bißchen was haben die mir auch geschenkt. Wenn ich da an mein Vibro-Ei denke, dass ich mal im Restaurant beim Essen mit einem Lover drin hatte. (Und er hatte die Fernbedienung) Oder ein Mann hat mir nen WeVibe geschenkt. Oder Liebeskugeln. Lange nicht getragen. Aber während ich diesen Eintrag schreibe, trage ich gerade ein Paar.

Es sind die orangen geworden. Die rosaroten habe ich nicht reinbekommen. Die Noppen waren Schuld. Die organgen haben noch eine Kugel innen, die sich bewegt, wenn ich mich bewege. Was sehr spannend ist, wenn man Wäsche aufhängt oder sich bückt um den Geschirrspüler einzuräumen. Soll gut sein für die Beckenboden-Muskel oder so. Wobei, die waren bei mir eigentlich immer ganz gut trainiert.

So sieht es in Zeiten von Corona an der Ladefront aus:

Den rosa Vibrator (ganz rechts) hatte ich mir vor dem LockDown noch bestellt. Ich wollte mal einen mit zusätzlicher Kitzler-Stimulation haben. Die Erwartung war, dass er von der Biegung her innen an meinen G-Punkt stößt und außen den Kitzler stimuliert. Er hat eine getrennte Steuerung für beide Teile. Das Innenteil kann 6 verschiedenen Programme (leicht/fest/pulsierend…) Das kleine Außenteil drei Intensitäten. Soweit zu den Hardfacts. Seit dem Dildo ist mir wieder bewusst, ein Spitzer Gleitgel und alles ist gut. Ich hatte mich auf den Rücken gelegt, den Vibi eingeschaltet und in mich reingesteckt. Er hat ne gute Form, das fühlte sich ganz gut an. Aber Vibratoren ohne Ferndbedienung die man selbst benutzt haben ein wenig den Nachteil, dass man sich immer so verbiegen muss um sie zu bedienen. Also lag ich da auf dem Rücken und teste erst mal, wie sich die unterschiedlichen Programme anfühlte. Ich merkte schnell, dass ich vermutlich nicht so die Standard-Frauenkörper-Bauweise habe. Zumindest fand ich es schwierig bis unmöglich eine Position zu finden, in der beide Teile des Vibrators genau das taten, was sie hätten sollen. Wenn ich meinen G-Punkt anivisierte, dann passte der Kitzler-Vibi nicht. Und eben andersherum.

Ich entschied mich für ein pulsierendes Programm innen und die stärkste Vibration außen. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich den Kitzler optimal damit erwischt habe. Ich vernachlässigte den G-Punkt total. Am Ende habe ich es geschafft, dass ich gekommen bin durch die Vibration auf dem Kitzler. Aber es hat ne ganze Weile gedauert. Der Vibi und ich sind nicht sofort best friends geworden. Es ist wohl gar nicht so leicht, so einen doppelten Vibrator zu finden, der auf den jeweiligen Körper passt. Ich werd ihn sicher wieder benutzen, velleicht müssen wir uns erst aneinander gewöhnen und die optimale Benutzungsart finden. Vielleicht benutze ich ihn auch einfach als normaler Vibi und lasse den kleinen Außenarm außen vor. Ich werde ihn auch mal einem Lover zum Spielen hinlegen. Ist bestimmt spannend damit gefickt zu werden. Es ist immernoch mal anders, wenn man damit bespielt wird und sich einfach aufs Genießen verlegen kann. Ich kann schlecht abschalten, wenn ich selbst das Ding halten oder hin und her bewegen muss.

Ich freue mich zumindest, dass Corona dafür sorgt, dass ich meine eingefahrenen Masturbations-Pfade verlasse und wieder neue Reize setze. Dann ist der Körper auch wieder empfänglicher für andere Reize, als die klassischen. Ich habe es mir vorher jetzt ewig lange immer gleich gemacht. Hand und Porno. Ein bißchen Abwechslung schadet nicht.

Jetzt angel ich mir meinen Womanizer und habe noch ein wenig Spaß mit den Liebeskugeln, die ich während des Schreibens mit meinen Muskeln immer wieder umschlossen habe. Es kribbelt schon. Ein wenig wie Pipi müssen, aber in geil. Orgasmus Vier des heutigen Tages ich komme.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s