Rückfall — im Auto

Einen Rückfall in alte Zeiten muss ich noch beichten..
Eigentlich wollte ich ja gut auswählen mit wem ich mich einlasse und das auch nicht mehr beim ersten Mal. Naja, es ist zwar auch schon ein paar Wochen her, aber ich hab mich noch mit meinem Mann getroffen, eigentlich nur zum Beschnuppern. Aus der Stuttgarter Ecke kommt er und ist im Außendienst unterwegs. Er ist ein wenig über 40 und gehört zu den älteren Männern mit denen ich mich getroffen habe. Wie sieht er aus? Das ist eine gute Frage und gar nicht so leicht zu beantworten. Eigentlich normal, ein durchschnittlicher Mann seines Alters mit braunen Haaren. Ich glaube er wäre mir nie irgendwo aufgefallen. Nichtsdestotrotz sympathisch und ich mag seinen schwäbischen Dialekt ganz gern.

Jedenfalls haben wir uns im McDonalds (der liegt verkehrsgünstg) getroffen zum Beschnuppern. Er wartete schon als ich kam. Erster Eindruck: Nett. (ohje, nicht gut). Hat mich aber nicht vom Hocker gehauen und eigentlich war ich mir sicher, dass das nichts wird. Auch unser Gespräch wollte nicht so recht in Gang kommen. Aber weil es im McDonalds so unentspannt war, schlug ich noch einen Sparziergang vor. Wir parkten unsere Autos und liefen los und unterhielten uns prompt deutlich besser. Er also bei der Freiwilligen Feuerwehr und auch ehrenamtlich engagiert. Zumindest hatten wir dann Themen und es war ein schöner Sparziergang. Wieder zurück am Auto wollte ich mich dann verabschieden und wieder nach Hause fahren. Nettes Date, aber kein Sex. So dachte ich. Nachdem er so weit gefahren war und es nun Mittag war, wollte noch was Essen gehen und lud mich ein mitzukommen. So ließ ich mein Auto am Parkplatz stehen und stieg in sein BMW Xirgendwasdingens ein. Wenn man so alt ist, steigt man also auf Autos um, in die man nicht mehr nach unten einsteigen muss.

Jedenfalls fanden wir zufällig einen süßen Italiener und gingen sehr lecker Essen. Ich hab mich gut unterhalten gefühlt. Aber für mehr reichte es immernoch nicht. Irgendwann fuhren wir zurück zu meinem Auto. Und ich wollte mich gerade verabschieden, da fragte er, ob ich nicht doch ein Plätzchen wüßte, wo man ungestört im Auto knutschen konnte. Klassisches Im-Auto-Knutsch-Alter hatter er jetzt ja nicht gerade. Damit hatte ich auch so gar nicht gerechnet. Ich dachte ihm geht es wie mir, es war nett, aber auch nicht mehr. Jedenfalls ließ ich mich nach Kurzem zögern überreden. Mitten am Tag. Er fuhr auf einen etwas abgelegenen Radweg und versicherte mir, nachdem wir uns auf die Rückbank begeben hatten, dass man durch die getönten Schreiben nicht reinschauen kann. Gut, dann glaub ich das halt einfach mal, auch wenn ich nicht Hunderprozentig übezeugt bin. Naja, mein Auto war es ja nicht. Und obwohl ich ja eigentlich ein Kopfmensch bin, machte es mich in diesem Fall auch noch irgendwie an, dass da Radler vorbeikommen konnten und auch kamen.

Ich hab vergessen ob er küssen kann oder nicht. Denn er schaffte das für mich Unglaubliche. Obwohl es unbequem und öffentlich war, konnte ich mich so fallen lassen, dass er mich zu einem Orgasmus fingern und lecken konnte. Das hat mich megaüberrascht. Ich bin echt in seinem Auto gekommen ohne nachzuhelfen. Unfassbar. Jaja, die Männer auf die ich gar nicht so steh, da geht der Kopf einfach aus. Und irgendwie erinner ich mich noch nicht mal mehr wie er und ob er gekommen ist. Oder ob es ihm gereicht hat, dass ich gekommen bin. Ich glaube er hat es sich nach meinen Orgasmus selbst gemacht. Aber dafür würde ich nicht meine Hände ins Feuer legen. Jedenfalls haben diese X-Autos ordentlich Platz auf der Rückbank. Kann man lassen.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s