Superquicker Quickie

Ein superquicker Quickie.. daran kann nur der Bachelor teilhaben. Mein Bachelor-Paul-look-alike-Immobilienmakler, dessen richtigen Namen ich schon verdrängt habe.

Mal wieder ein Wohnungsbesichtigungstermin. Wenn das so weitergeht, bin ich irgendwann auch noch ein Experte des hiesigen Immobilienmarkts. Wohnungsbesichtungstermin heißt, dass er mir ein 30-minütiges Zeitfenster einplant. So lange, wie er sich sonst halt für eine Besichtigung Zeit nehmen würde. Ich war an diesem Morgen sein erster Termin. Dieses Mal war es eine schnuckelig kleine 1-Zimmer-Wohnung in einem ehemaligen Hotel. Eigentlich meine Größe, doch außerhalb meines Budgets.
Aber da mein Auto blöderweise nicht angesprungen war, verkürzte sich die Quickie Zeit auf 17 Minuten. Wir fuhren also mit dem Fahrstuhl hoch, er fragte mich über mein Leben aus.

Dann in der Wohnung: Ich schaute mich einmal kurz um, zack, da stand er schon vor mir und küsste mich. Man merkte ihm den Zeitdruck ein wenig an, denn er küsste mich nicht annähernd so leidenschaftlich, wie sonst. Nicht aus Genuss, sondern als Mittel zum Zweck um mich aus meiner Hose zu befreien. Ich hatte also nach gefühlten zwei Minuten in der Wohnung keine Hose mehr an.. und gleich danach auch kein Höschen mehr. Wir standen an der großen Fensterfront, von der man einen guten Ausblick hat. Es gibt gegenüber nur freies Feld, so konnte auch keiner in die Wohnung sehen. Während ich noch aus einem Hosenbein kletterte und meinen Schuh und Socken auszog, präparierte er sich. Trotzdem war ich überrascht, an welcher Stelle genau er einen Ständer bekommen hatte. Nur von der Tatsache, dass ich anwesend bin?.. Cool.

Noch 13 Minuten: Kaum war ich raus aus meinem Hosenbein, spürte ich schon seine Hand an meinem Rücken, die mich nach unten drückte. Ich stütze mich auf einer Fensterbank ab, die aber einigermaßen tief war. Und ohne Vorwarnung drang er auch schon in mich ein.. Uhh, das ging aber flott, zu flott. Ich war nicht sehr feucht und entspannt genug und bat ihn langsam zu machen. Aber das tat er nicht lange, da stieß er tief in mich hinein. So langsam entspannte ich mich. Dann fing er an mich richtig zu ficken.. Hart und unnachgiebig. Ich ließ in einfach mal machen und genoss seine Stöße. Zwischendurch rutschte er immermal wieder raus, steckte ihn aber sofort wieder rein. Irgendwann nahm ich meine Hand zur Hilfe, aber ich merkte, dass ich nicht kommen würde. Keina Ahnung warum. Also hörte ich wieder auf, was er wohl als Zeichen wertete, dass ich fertig war. Dann setzte er zu seinen Finalen heftigen Stößen an. Und kam wie immer ziemlich laut.

Raus, wieder anziehen und zurück nach unten.. Noch 3 Minuten: Fertig war der superquicke Quickie. Besonderheit: Der Bachelor gab mir in der Eingangshalle des Hauses noch einen Abschiedskuss auf den Mund.. Huii, ganz neue Sitten.. Nicht, dass der nächste Kunde das noch sieht..
Aber ich muss nächstes Mal auf ein wenig mehr Vorspiel bestehen, zumindest würde ihm das meine Muschi danken. Wieder im Auto merkte ich, dass ich mich doch ein wenig Wundgevögelt anfühlte.

11 Kommentare zu “Superquicker Quickie

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s