Von ihr geleckt – von ihm gefickt .. Part 3

Der Abend war noch nicht vorbei. Mr. Sunshine und ich duschten uns und gingen dann zurück in den Club. Außer uns war quasi nur noch das junge Pärchen da. Wir holten uns einen Drink und gesellten uns zu ihnen. Ich war gespannt, wie die beiden so drauf waren, zumal ich ja gerade mit dem männlichen Teil des Paares Sex gehabt hatte. Der weibliche Teil des Pärchens sah eigentlich einigermaßen brav aus. Umso cooler fand ich, dass sie mit einem Mann in Frauenklamotten unterwegs war. Sie war, wenn überhaupt sehr zurückhaltend dominant.

Ich war insofern gespannt, weil mich meine vergangenen Swingerclub-Besuche gelehrt haben, die reine Anwesenheit von Paaren in Clubs heißt nicht, dass sie völlig offen mit dem Thema umgehen. Ich glaube, es sind so einige Paare unterwegs die swingen überhaupt nicht, sondern brauchen einfachen einen Kinderfreien Ort um miteinander Sex zu haben. Was auch okay ist. Man es aber wissen sollte, wenn man glaubt mit Pärchen anbandeln zu können. Abende mit nur Pärchen sind sowieso mein größter Horror, weil ich da meist nicht so sehr ins Konzept passe.

Aber zurück zu diesem Pärchen. Die beiden waren ziemlich nett. Vor allem sie war mir sympathisch. Was wirklich was heißt, weil Frauen sich aus negativen Erfahrungen heraus meine Sympathie härter erarbeiten müssen. Ist doof, ich weiß. Jedenfalls waren beide ziemlich offen und unkompliziert. Wir saßen um einen Tisch herum in gemischter Runde. Es war offensichtlich, dass Mr. Sunshine Bock auf sie hatte. Nachdem die Herren sich ein wenig über ihren beruflichen Erfolg ausgetauscht hatten und ich noch erfuhr warum Mr. Sissy während wir auf der Matte waren zwischen durch mal verschwunden war (er musste sich erst aufschließen lassen…), wandten sie sich unseren Brüsten zu. Ich musste schmunzeln, weil mir Erfolg relativ wurscht ist. Mr. Sunshine war mir einfach sympathisch, weil ich glaube, dass er gerade heraus ist. Aber zurück zu den Brüsten: Mr. Sunshine erfreute sich an den Brüsten seines weiblichen Gegenübers, während Mr. Sissy meine aus der Verpackung schälte.

Wir beschlossen relativ schnell, dass wir uns einen gemütlichen Ort, als die Sitzecke in der Bar suchen wollten. Nach einer kurzen Runde durch den Club, landeten wir auf einer für vier Personen ausreichend großen Matte. Das war mal halbwegs eine Vierer-Konstellation, die ich mir vorstellen konnte. Erst dachte ich ja, dass sie dominant wäre und er nicht. Aber ich merkte schnell, dass das bei den beiden gar nicht so eindeutig ist. Wir waren erst Partnertauschig unterwegs. Mr Sunshine spielte mit ihr, während Mr. Sissy sich mit mir beschäftigte. Aber ziemlich schnell sagte er zu ihr, dass sie mich lecken sollte. Also fand ich mich auf dem Rücken liegend und von einer Frau geleckt werdend wieder. Sie war echt geübt und machte das gut. Auch wenn es in Anbetracht der Tatsache, dass ich kurz vorher schon zwei Orgasmen gehabt hatte ein eher schwieriges Unterfangen war. Aber sie war wirklich ausdauernd. Leckte gekonnt und mit Hingabe meine Muschi. Trotzdem brauchte mein Kopf Zeit damit umzugehen. Mr. Sissy sagte ihr immer, dass sie mich lecken solle: „ja, komm leck sie gescheit, konzentrier dich…“ Einer der Fetische der beiden war wohl, dass er sie immer dabei fotografierte. Das war das erste Mal, dass ich jemanden mit Handykamera im Club sah. Ich verbarg mein Gesicht und hatte meinen Frieden mit deren Fetisch. Aber ich wollte auf keinen Fall, dass es Bilder von mir gibt. Sie leckte und leckte und fingerte. Es war gut, sehr gut. Währenddessen fickte Mr. Sissy sie von hinten. Eine erregend Konstellation. Ich konnte spüren, dass sie vom Gefickt werden erregt wurde. Sie konnte sich nicht mehr nur aufs Lecken konzentrieren. Aber ihre Erregung übertrug sich auf mich. Mr. Sunshine spielte irgendwie auch noch an ihr herum, oder auch mal an mir. Wildes Durcheinander. Dann blies sie Mr Sunshine, während sich Mr. Sissy ein Gummi anzog und mich ein weiteres Mal an diesem Tag fickte. Missionar. Ich half mit der Hand nach und kam dabei. Er auch. Wir zwei waren also fertig. Die anderen beiden nicht.

Ich rollte mich auf die Seite und wollte nicht mehr angefasst werden. War durch für heute. Also beschäftigten sich die drei miteinander. Einmal leckte Mr. Sunshine sie und wurde währenddessen von Mr. Sissy geblasen. Dann blies sie Mr. Sunshine und wurde von Mr. Sissy gefickt. Ich sah mir das einfach an. Und dann setzte Mr. Sunshine zum großen Leckfinale an. Er wollte, dass sie kommt. Sie war vom Typ her mir ähnlich. Machte eher wenig Geräusche. Keine Fakestöhnen. Sie lag auf dem Rücken, er zwischen ihren Beinen. Ich wußte ja, dass er das konnte. Es gefiel ihr. Es war unglaublich faszinierend den beiden zuzusehen. Es machte mich deswegen so sehr heiß, weil ich ihre Erregung so gut nachvollziehen konnte. Ihre Erregung, ihren Kampf mit ihrem Kopf. Den Gipfel schon sehend und doch nicht drüber kommend über den Berg. Es war pur und schön. Mr. Sissy störte sie manchmal in ihrem Fallenlassen, was ihm gar nicht bewußt war, vermute ich. Er knipste immer mal wieder Fotos mit Blitz oder quatschte irgendwas von „Böses Mädchen, Schlampe lässt dich ficken.“ Auch wenn das wohl sonst dazu gehört, in diesem Fall war es, vermutlich super störend bei ihrem Versuch sich fallen zu lassen.

Egal, was so drumherum passierte, Mr. Sunshine fühlte sich herausgefordert. Er wollte es ihr unbedingt besorgen. Und wurde für seine Leckkünste gelobt. Er leckte bestimmt eine halbe Stunde. Sie war mehrere Mal kurz davor zu kommen. Ich spannte meinen Körper förmlich mit an. Half im Geiste mit, dass sie über den Berg kommt. Aber es ging nicht. Sie nahm mehrere Anläufe, baute immer wieder neu die Erregung auf, aber wollte nicht drüber kommen über den Gipfel. Irgendwann war sie dann overleckt und es ging nichts mehr. Sehr schade. Aber ich feier Mr. Sunshine dafür, dass man ihm anmerkte, dass er das einfach gern tut. So wie ich eben gern blase.

Der Abend ist cool gelaufen. Neuen Club kennengelernt, neue Erlebnisse gehabt. Ich gehe davon aus, dass wir uns völlig stressfrei irgendwann wieder sehen Mr. Sunshine und ich.

3 Kommentare zu “Von ihr geleckt – von ihm gefickt .. Part 3

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s