Nach der Wut ist es doch schön

Im letzten Eintrag habe ich mir meine Wut von der Seele gebloggt. Und kaum hatte ich auf Senden gedrückt, passierte etwas Erstaunliches. Die Wut war verraucht. Ich hatte meine negativen Gefühle verbalisiert und konnte sie loslassen. Ich kehrte zurück in unsere „Höhle“ (Ferienwohnung) und war deutlich entspannter. Meine Entspanntheit führte dazu, dass auch Mr. Bondage deutlich besser gelaunt war. Und ab diesem Moment fing der Urlaub an auch den Namen Urlaub zu verdienen. Mr. Bondage hatte an dem Nachmittag, an dem ich im Cafe beim Bloggen war alle seine noch offenen Aufgaben erledigt, so dass wir dann endlich frei waren für Unternehmungen. Dann kam auch der Sex zurück. Seine Lust zu spielen.

An diesem Abend fesselten wir nicht zu Übungszwecken wie sonst während des Aufenthalts, sondern lustvoll. Zu seinem und meinem Lustgewinn. Er verschnürte mich nackt auf dem Bett. Fesselte mir ein Seil zwischen den Beinen durch und schaffte es mir mit diesem Seil einen Orgamsus zu machen. Aber ich war ja auch hungrig nach Berührung, nach Sex. Nach einer kurzen Pause legte er noch mit einem Dildo nach und fickte mich so lange damit, bis ich richtig hart kam. Danach nahm er mich in den Arm und wir kuschelten. Wir gaben uns gegenseitig wieder Zuneigung.

Mr. Bondage liest immer mal wieder meinem Blog mit. Mir war klar, dass der letzte Blogeintrag sehr hart für ihn sein würde. Nichtsdestotrotz stehe ich zu dem was ich schreibe. Aber die Vorstellung, dass er den letzten Eintrag lesen würde, war schon seltsam, da ich nach dem Eintrag anders fühlte als beim Schreiben des Blogeintrags. Ein paar Tage später kam er morgens von der Toilette und fragte, ob ich noch Redebedarf hatte. Er hatte den Eintrag gelesen. Und er hatte Verständnis für mich. Er war mir nicht böse. Obwohl ich gescrhieben hatte, dass ich mich Entlieben wollte, wenn er nicht da war. Wir redeten noch mal über alles. Das hätten wir durchaus früher tun sollen, aber wir waren beiden vorher nicht in der Lage gewesen. Vieles von dem weswegen ich sauer war, konnte ich so gar nicht mehr nachvollziehen. Das Problem war, dass mich die Eifersucht übermannt hatte in einem Moment, in dem ich sie nicht in Ruhe verarbeiten konnte. Ich war ein wenig unfair gewesen. Mr. Bondage hatte bis zu unserem Gespräch immer wieder recherchiert, ob es nicht doch noch Sinn machen würden mich nach Japan mitzunehmen. Aber es ging wegen meiner Uniprüfung nicht. Ich sah das inzwischen ähnlich.

Jetzt bin ich wieder zu Hause und er ist für drei Wochen weg. Wir werden uns wiedersehen, wenn er zurück kommt. Ich bewahre ein paar Sachen von ihm auf. Ich gönne ihm die Reise und hoffe, dass er viel für sich in Sachen Bondage mitnehmen kann. Ich freue mich auch auf die drei Wochen für mich. Die Zeit werde ich nutzen um mich auch mal wieder mit Anderen zu treffen. Außerdem kann ich mich so in Ruhe auf meine letzten Prüfungen vorbereiten. Darüber hinaus kann ich ein wenig Runterkommen, die eigenen Gefühlswogen ein wenig glätten.

8 Kommentare zu “Nach der Wut ist es doch schön

  1. Ich freue mich für dich, aber es bleibt bei mir ein fader Beigeschmack. Ich drück dir einfach alle Daumen, dass es die richtige Entscheidung ist und er weiß, was er an dir hat. Vielleicht lernt er ja etwas aus deinem Eintrag – ich wünsche es dir – denn du nimmst in meinen Augen viel zu viel Verantwortung (Schuld) auf dich, die nicht bei dir liegt.

    Gefällt mir

  2. Haha,
    2 Sturkoppe, die aufeinander treffen? 😉

    Wie dem auch sei – vielleicht ist der (zeitliche) Abstand ja gar nicht so schlecht für dich. Ich wünsche dir, dass du Zeit findest, da etwas objektiver an die Sache ranzugehen und das Ganze zu beurteilen, denn auch ich denke, dass du da eine Menge (z. B. an Gefühlen) investierst, was vielleicht ein wenig viel ist. Es ist natürlich als Leser, der logischerweise nicht alles weiß und wenn, dann ja nur aus deiner Feder, nicht möglich, das neutral zu bewerten, sondern immer mit einer gewissen Voreingenommenheit.

    Wobei ja letztlich auch immer die Frage bleibt, was willst du aus dieser Beziehung mitnehmen, was verbindest du damit, was erwartest du. Auch das kannst nur du beurteilen …

    Gefällt 1 Person

  3. Es kann sein, dass Du ungerecht gewesen bist, aber wie Karimausi schon geschrieben hat, bleibt ein fader Beigeschmack. Reden kann nie verkehrt sein und das habt Ihr gemacht, doch wenn Du so schreibst, dann liest es sich manchmal wie jemand, der blind vor Liebe ist und schnell Fehler verzeiht und von der Stimmung getrieben wird. „Gerade ist alles gut zwischen und dann ist auch im Allgemeinen alles super“. Kommt wohl jedem irgendwie bekannt vor, der schon mal verliebt war oder geliebt hat.

    Ich hoffe für Dich, dass dieser Zustand lange anhält und auch immer noch Bestand hat, wenn er zurück aus Japan ist. Denn Fakt ist und bleibt, dass er Dich nicht mitgenommen hat, sondern die andere.

    Mich freut es aber, dass Du wohl anscheinend nun besser damit umgehen kannst und die Sache etwas gelassener siehst und auch nach vorne schaust und Dich auch wieder mit anderen treffen willst und somit Dein Fokus nicht nur auf eine Person gerichtet ist. Dabei wünsche ich Dir auf jeden Fall viel Spaß und tolle neue Erfahrungen.

    Gefällt 1 Person

  4. Hmmmmm… hmmmhmmm…. kaum hat ER seinen Krempel fertig, ist alles wieder schick. Wenn ER aber zu arbeiten hat, kann er Dich respektloseste Weise abwimmeln. Aber Du bist nicht seine Sub und Ihr seid auf Augenhoehe? 😀

    Eiei, der Mann kann sich schon echt gluecklich schaetzen, wie vollumfaenglich ihm allenthalben zu Kreuze gekrochen wird.
    Sorry, aber Mr. Bondage wird mit jedem Post immer nur noch unsympathischer (ist natuerlich nur meine Interpretation aus Deinem geschriebenen, vielleicht ist er ja in Wirklichkeit ein totaler Empath und sehr nett *huestel*)

    Ich druecke die Daumen, dass das gute Gefuehl anhaelt (und Du vielleicht doch ein wenig inneren Abstand gewinnst, damit das nicht jedesmal so eine Gefuehlsachterbahn ist, wenn ihm mal wieder irgendwer oder irgendwas anderes wchtiger ist).

    Gefällt mir

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s