Seine Sub macht es mir Part 2

Nachdem ich deutlich gemacht hatte, dass ich nicht kommen würde, nahm Maxi wieder meinen Platz auf dem Thron ein. Er befahl seiner Sub ihn zu blasen.. Tat sie, ich sah mir das Schauspiel an. Sie hatte immer noch den sexy Overall und die hohen Schuhe an. Nach ein paar Minuten wollte er von ihr geritten werden. Sie setzte sich mit dem Rücken zu ihm auf den Schoß und bewegte sich so gut es ging. Sie ritt ihn.. Doch sie bekam relativ schnell Probleme mit den Beinen wegen der hohen Schuhe. Ihre Beine zitterten wie wild. Irgendwann fragte sie, ob sie denn die Schuhe ausziehen dürfte. Ich ahnte schon, was er antworten würden.. NEIN. Die Arme dachte ich. Er quält sie schon so ein bißchen. (Ich konnte nicht einschätzen wie gut die beiden sich kennen und wie oft sie wohl schon gespielt hatten). Er ließ sie noch ein wenig weitermachen, dann erlöste er sie. Sie wechselten die Stellung und er nahm sie von hinten, während sie sich auf den Stuhl vorbeugte. Ich sah den beiden einfach zu, aber ohne es an mich heranzulassen. Es war interessant zu beobachten. Er fickte sie, bis er kam. Sie kam nicht..

Wir machten eine Pause und unterhielten uns locker. Irgendwann im Laufe des Gesprächs wurde mir auch klar, dass Maxis Sub nicht in dieser Wohnung wohnt, sondern eine ganze Ecke weg. Sie hatte das Zimmer fürs gemeinsame Spiel der beiden gemietet..Auch wenn ich sie nicht abschließend einschätzen konnte, fand ich sie wirklich nett. Sie ließ sich überhaupt nicht anmerken, ob es sie störte oder nicht, dass ich auch da war..

Meine Rolle war immernoch seltsam, weil ich nicht als seine Sub mit im Spiel war. Maxi hat ja immer etwas Forderndes. Irgendwan sagte er, dass eine von uns zwei in das Gestell gefesselt werden sollte. Wir könnten uns einigen, wer von uns zwei. Lol, sehr lustig. Wir reagieren beide ja eher auf Befehle und sahen uns mit großen Augen an. Ich rang mich dazu durch und sagte, dass ich mich fesseln lassen würde. Ich entschied mich dafür mit dem Kopf zur Wand zu stehen und nicht in den Raum. Das Gestell war etwa einen halben Meter von der Wand weg. Das war das erste Mal, dass ich mich also aktiv dazu entschieden hatte mich wohin fesseln zu lassen. Und da ich schon ahnte, dass es keine Augenbinde geben würde, war die Option an die Wand zu schauen reizvoller. Ihr Job war es mich zu fesseln.. Sie legte mir die Manschetten an und versuchte meine Arme einzuhängen. Maxi musste ihr helfen, weil sie es nicht ganz schaffte. Dann auch meine Füße.. Ich stand da also ähnlich, wie an einem Andreaskreuz von der Haltung her mir gespreizten Armen und Beinen, aber von beiden Seiten zugänglich. Schon allein in der Haltung zu stehen, machte mich an.. Ich wußte, dass ich eine ganze Weile so stehen können würde. Ich wußte nicht was er vor hatte. Dann musste sie es mir wieder besorgen..

Ich war mit Sicherheit feucht, schon allein weil ich so gefesselt war. Ich schloß die Augen.. Sie stellte sich hinter mich und ich konnte ihren Körper spüren. Sie begann mich sanft zu streicheln. Meinen Rücken.. meinen Hintern.. meine Brüste. Es macht keinen Unterschied ob Mann oder Frau einen liebkost, es kommt nur auf die Berührungen an. Irgendwann küsste sie meinen Rücken.. Und Hintern.. Dann tasteten sich ihre Finger zu meiner Muschi vor. Spielten an meinem Kitzler, dann drangen sie in mich ein.. sie bewegten sich erst behutsam und steigerte sich. Maxi kam hinzu.. Er stand vor mir, war irgendwie liebevoll, behutsam.. Hauchte mir einen leichten Kuss auf den Mund. Ich drehte meinen Kopf weg, wegen meiner Erkältung.. Währenddessen fickte sie mich mit ihren Fingern. Er berührte mich. Dann befahl er ihr, dass sie sich um meinen Hintern kümmern soll.. Da war ich schon so geil, dass mein Kopf sich nicht mehr allzuviele Gedanken machte. Sie tastete sich zu meinen Hintern vor, drang mit einem Finger nach und nach immer weiter in mich ein..(Ahh, Frauenfingernägel).. Maxi liebkoste meine Muschi. Ich versuchte mich so gut wie es ging fallen zu lassen in meinen Fesseln. Und dann kam der Orgasmus auf mich zu gerollt… Hui, zum ersten Mal von Mann und Frau zusammen zum Kommen gebracht worden. Ich hoffte, dass er merkte, dass ich gekommen war und von mir ablassen würde.. Tat er auch und die beiden machten mich wieder los..

Dann unterhielten wir uns wieder. Ich zog mir ein Oberteil an, weil ich mich so wohler fühlte.. Man hörte den Fernseher des Nachbarn, das war irgendwie eigenartig. Aber durch die Schalldämmung, wird er nichts aus dem Raum hören.. hoffte ich.. Doch der Abend sollte mit meinem Orgasmus nicht enden..

8 Kommentare zu “Seine Sub macht es mir Part 2

  1. Die Cliffhänger nerven und dienen mMn nur dazu den Leser dazu animieren täglich/ stündlich auf einen Blog zu klicken!

    Ich versteh, dass du Zeit brauchst all das Geschehene nieder zu schreiben, aber dann poste doch lieber nur alle 4-5 Tage und dann mit einer ganzen Geschichte!

    Gefällt mir

    • Das tut mir leid, wenn es dir so geht. Im Normalfall poste ich alle zwei Tage am Abend. In letzter Zeit manchmal täglich.
      Ja meine größeren Erlebnisse teilen sich in mehrere Teile auf. Zum einen weil es mir zu viel ist sie in einem Rutsch zu schreiben, zum anderen weil ich Blogtexte mit mehr als 1000 Wörtern schwer verdaulich finde.

      Ich will niemanden quälen. Sondern denk mir, wenn ich einen Text fertig geschrieben habe, dann will ich ihn auch nicht lange vorenthalten, sondern veröffentliche ihn. Wenn du nicht dauern klicken willst, dann lass dir doch Emailbenachrichrigungen schicken.

      Gefällt mir

      • Ja das mit der Länge der Texte stimmt auch wieder! Wenn du die gesamte Geschichte am Stück posten würdest, würde es wirklich ein Roman werden!

        Ich bin nur verdammt ungeduldig 😉

        Gefällt mir

      • Ich mag Cliffhanger und kann Remi nur zu gut verstehen da ich es genau so mache – und von der Anderen Seite als Leserin betrachtet: ich hab lieber alle paar Tage was spannendes zu lesen, als einmal im Monat einen Roman (deswegen schau ich auch lieber Serien als Filme ;-))

        Gefällt mir

  2. So unterschiedlich sind die Geschmäcker ich schaue auch ungern Serien, weil ich keine Lust habe eine Woche auf die neue Folge zu warten! Ich warte meist bis eine Staffel zu Ende ist und kauf mir die dann auf DVD um sie in einem Stück durchschauen zu können!

    Aber ich übe mich hier mal in Geduld und warte gespannt auf die Fortsetzung 😉

    Gefällt mir

  3. Kleine technische Anmerkung (Ja, ja, die Nerds), nachdem ich mich der allgemein hier vorherrschenden Meinung zum Thema „Schreibe“ nur anschließen (na, und natürlich Dich und Deine Partner beneiden – es sei aber gegönnt) kann: Die „Schalldämmung in nur einer Richtung“ wurde bisher nicht erfunden.

    Eine andere Erklärungsmöglichkeit, falls Dir nicht behagt, wenn jemand zuhört – obwohl m.E.das „Kopfkino“ beim Mitlesen hier auch nicht gerade schlecht läuft 🙂 : Bei uns im („normal gedämmten“) Haus wohnt einige Stockwerke weiter unten eine schwerhörige ältere Dame – wer will, kann auch in unserer Wohnung noch mitbekommen, welches Fernsehprogramm sie gerade toll findet.

    Ich nehme an, dass das mit der Dämmung zur Nachbarwohnung hier ähnlich funktioniert. Vielleicht ist der Fernseher aber auch deshalb so laut, WEIL man nichts aus dieser Wohnung hören will – z.B. weil der Vermieter nebenan wohnt, und durch den lauten Fernseher die Diskretion steigert…

    Jedenfalls freue ich mich aufs Weiterlesen (und -mitträumen…)

    Gefällt mir

Gib deinen Senf dazu. Ich freu mich..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s